Buffy: Does it ever get easy? Giles: You mean life? Buffy: Yeah, does it get easy? Giles: What do you want me to say? Buffy: Lie to me. Giles: Yes. It's terribly simple. The good guys are always stalwart and true. The bad guys are easily distinguished by their pointy horns or black hats, and, uh, we always defeat them and save the day. No one ever dies and... everybody lives happily ever after. Buffy: Liar.

René

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

WalterMittyVielleicht mag ich den derben, satirisch überspitzten Humor eines “Zoolander” oder “Tropic Thunder” etwas mehr. Nichtsdestotrotz ist ein so warmherziger Film wie Walter Mitty der ideale Auftakt ins neue Kinojahr. Dass die Story an entscheidenden Stellen vorhersehbar, der “Bösewicht” eine reine Karikatur und Stiller an sich kein sonderlich guter Charakterdarsteller ist, darüber sehe ich gern hinweg. Denn Stiller ist diese etwas stereotype Tagträumer-Rolle wie auf den Leib geschrieben (welch Wunder, mit ihm als Regisseur). Die übrigen Charaktere sind allesamt glaubwürdig und jeder auf seine eigene Art sympathisch. Dazu besticht Stillers fünfte Regiearbeit mit teils wunderschönen Bildern und schlägt sich glaubwürdig auf die Seite all jener, die zu den “Verlierern” der modernen Zeiten zählen: den Unscheinbaren, den Bescheidenen, den Entlassenen. Eine Seltenheit im Hollywood-Kino.

 

 

 

 

Filmplakat: Fox