Podcast #2: Der Spideycast – Es war einmal The Amazing Spider-Man 2

Eine verschollene Oscar-Episode und viele verpeilte Wochen später kommt die zweite Folge vom Leinwanderer-Podcast um die Ecke, dieses Mal zum knackigen Thema “The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro”. Mit 75 Minuten sogar so kurz wie nie!

(Die Inhaltsübersicht findet sich wie immer unten in den Shownotes.)

Es ist die klassische Geschichte schlechthin: Junge trifft Mädchen, trifft radioaktive Spinne, trifft Geist des Schwiegervaters in spe, trifft russischen Truckfahrer, trifft befreundeten Multimilliardär, trifft Riesenakku. Während wir ursprünglich über die HBO-Hitserie “True Detective” quatschen wollten, entschieden wir uns kurzerhand dazu, doch erst mal über den aktuellen Kinoblockbuster “The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro” zu reden. Denn der Spinnenkopf bedeutet uns beiden schon von Kindesbein an sehr viel. Hört also von den Stärken und Schwächen des zweiten Teils der zweiten Adaptionsreihe, erfahrt von den fragwürdigen Musikvideoqualitäten, den durchgedrehten Bösewichten, dem Netz der Plotlinien und lauscht unseren Deutungen dieser einen Szene, als ******** den ******* und danach ****** voll in die ******. (Dieser Spoilerbereich wird an entsprechender Stelle mit einer Vorwarnung besehen, natürlich.)

 

Zum Speichern des Podcasts klickt einfach mit der rechten Maustaste auf das linke Logo oder auf “Download“, wählt anschließend “Ziel speichern unter…” aus. Ihr könnt aber auch mit diesem Player direkt reinlauschen:

 

Shownotes:

  • 0:02:38 – Begrüßung
  • 0:04:25 – Rise of the überlanges Musikvideo
  • 0:07:20 – Die Handlung, grob
  • 0:12:56 – Jamie Foxx schwimmt mit Zitteraalen
  • 0:19:57 – Electro sorgt für Effektgewitter
  • 0:25:08 – Boy meets Girl meets Green Goblin meets Psychonerd
  • 0:37:20 – Pekuniäre Interessen und frühkindliche Prägung
  • 0:49:18 – SPOILER-TERRITORIUM
  • 1:03:01 – Spoilerende + Damals war nicht alles besser
  • 1:09:47 – Verabschiedung

 

PS: Wie hat euch die Episode gefallen? Hattet ihr irgendwelche technischen Schwierigkeiten? Habt ihr den Film so wahrgenommen wie wir oder haben wir totalen Quatsch erzählt in euren Augen? Teilt euch uns mit! Und teilt den Podcast auch mit euren Freunden, ob per Mundpropaganda oder via soziale Medien, damit unser Gesabbel nicht einfach so im Äther verschallt.
Falls ihr nicht wisst, wohin mit all dem Feedback, könnt ihr uns gerne eine Nachricht an mail(at)die-leinwanderer.de schicken, euren Senf hier im Kommentarbereich hinterlegen oder bei den Comments auf facebook (facebook.com/leinwanderer) kreativ werden!

 

Dicksten Dank an …

Besonderer Dank gilt der Band Kultrekorder, die so gut waren und mit ihrem Stück “Hymne” das Titelthema des Podcasts bereitgestellt haben. Das ist echt klasse von euch. Ihr rockt!

Kultrekorder

Das Vorspann-Lied heißt übrigens “Give My Life Back” und stammt von dem Musiker Gregoire Lourme.

Erneut danken wir außerdem Silke Hahne für ihre Stimme, die sie uns für das Intro geliehen hat. Regelrecht ohrwurmverdächtig!

 

Beitragsbild: Original von “The Amazing Spider-Man 2″ (Sony Pictures)

2 thoughts on “Podcast #2: Der Spideycast – Es war einmal The Amazing Spider-Man 2

  1. René René

    Danke. Hoffentlich hast du dir nicht auch den Spoilerpart reingezogen – falls du den Film doch noch mal guckst. ;-)

  2. David

    Spider-Man? Hab ich nicht gesehen. Muss ich nach eurer Diskussion glaube ich auch nicht. Dennoch macht es sehr viel Freude, dabei zuzuhören, wie ihr euch eine anderthalbe Stunde Zeit nehmt, den Film in allen Details zu rekapitulieren und eure Meinungen dazu auszutauschen.

    Ihr habt beide ein großartiges Talent dafür, so einen Film mit offenen Augen zu schauen. Normalerweise finde ich einen Film gut oder schlecht, je nachdem welche Erwartungen ich daran hatte und wie er insgesamt auf mich wirkt. Für mich ist es sehr interessant zu hören, wie viele kleine Details einen guten Film für euch eigentlich ausmachen — und damit für mich vielleicht unbewusst.

    Unterhaltsamer Podcast!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>