13 Filme, die Horrorfans hoffentlich glücklich machen werden

Als Freund des Horrorgenres kann man ja schon zufrieden sein, wenn einem im Kino jährlich mal ein, zwei gelungene Vertreter über den Weg laufen. 2013 war mit Conjuring, Evil Dead und You’re Next dahingehend ein recht gelungenes Jahr. Ganz anders sieht es wohl 2014 aus, das mit Deliver Us from Evil von Sinister-Regisseur Scott Derrickson derzeit nur einen wirklich interessanten Genrebeitrag in Aussicht stellt.

Man könnte also mal wieder zu dem Schluss kommen, das Genre sei – abgesehen von den Dutzenden miesen Billigfilmen, die jährlich im Heimkino erscheinen – mausetot. Das ist es natürlich nicht. Denn gerade auf DVD erscheinen eben auch in schöner Regelmäßigkeit ganz ausgezeichnete Genrevertreter, eher selten aus den USA, häufiger aus Asien oder europäischen Ländern. Mit A Tale of Two Sisters (Südkorea), Triangle (Großbritannien), Martyrs (Frankreich) und The House of the Devil (USA) seien nur mal einige Beispiele genannt.

Die Hoffnungen ruhen daher auch in diesem Jahr wieder auf DVD-Neuerscheinungen. Sollten einige der im Artikel aufgeführten Werke 2014 in Deutschland tatsächlich erscheinen, dann besteht wohl allerhand Grund zur Freude. Gemein haben die Filme, dass bei allen (bis auf einen) noch völlig unklar ist, wann und wie sie veröffentlicht werden (das schließt die Frage cut/uncut mit ein), dass sie relativ billig produziert wurden, häufig schon verhalten gute bis regelrecht euphorische Kritiken bekommen haben und eben nicht in das Muster Remake-fünfter Teil-Teeniehorror reinpassen, sondern augenscheinlich ein erwachsenes Publikum ansprechen.

Passend zum Genre habe ich mich auf die Anzahl von 13 Werken beschränkt. Wie man sehen wird, sind das nicht allesamt reinrassige Horrorfilme, aber irgendwie mit dem Genre verwandt. Soweit (mir) bekannt, finden sich in den Ausführungen noch Hinweise auf eine mögliche Veröffentlichung in Deutschland. Möge man sich die Titel also merken und hoffentlich in einigen Monaten diese oder jene DVD freudestrahlend in Händen halten.

 

7500 (USA)

An Bord dieser Maschine geht es scheinbar nicht mit rechten Dingen zu. Von Takashi Shimizu (Ju-on auch bekannt als Der Fluch auch bekannt als The Grudge). Sollte ursprünglich mal im August 2012 starten, wurde seitdem schon mehrfach verschoben.

IMDb: -

 

Big Bad Wolves (Israel)

Nach Einschätzung von Tarantino der beste Film des Jahres 2013. In jedem Fall geht’s einem mutmaßlichen Kinderschänder derbe an den Kragen. Lief im vergangenen Jahr auf dem Fantasy Filmfest.

IMDb: 71 / Rotten Tomatoes: 79

 

Blue Ruin (USA)

Ein Außenseiter gerät in einen blutigen Konflikt mit der Gesellschaft. Sieht nach starken Bildern und einer harten Rachegeschichte aus. Lief auf diversen Festivals (u.a. Cannes).

IMDb: 73 / Rotten Tomatoes: 100

 

Cheap Thrills (USA)

Das Spiel “Ich zahle dir x Dollar, wenn du…” kann leicht außer Kontrolle geraten. Wohl sehr schwarzhumorig. Erscheint am 20. März ungekürzt mit einer FSK 18 auf DVD (und gut einen Monat vorher schon in den Videotheken)

IMDb: 74 / Rotten Tomatoes: 100

 

Dead Snow 2 (Norwegen)

Die Zombienazis/Nazizombies kehren zurück. Läuft auf den Fantasy Filmfest Nights.

IMDb: 85

 

Grand Piano (Spanien)

Trifft Elijah Wood nur einen einzigen Ton nicht, wird er erschossen. “Probably the best Brian De Palma movie he never made.”

IMDb: 61 / Rotten Tomatoes: 89

 

In Fear (Großbritannien)

Eine Nacht. Ein Paar. Ein Auto. Ein Wald. Und Terror. Läuft auf den Fantasy Filmfest Nights.

IMDb: 58 / Rotten Tomatoes: 100

 

Killers (Indonesien/Japan)

Im neuen Film der Mo Brothers (Macabre) nehmen zwei Serienkiller ihre Morde per Video auf und stellen sie anschließend ins Internet. Für Deutschland hat sich Tiberius die Rechte gesichert.

IMDb: 76

 

Oculus (USA)

Ein Spiegel bringt Unheil.

IMDb: 75 / Rotten Tomatoes: 100

 

The Babadook (Australien)

Monster-aus-dem-Schrank-Gruselfilm, der wohl mehr Wert auf psychologischen Horror als auf billige Schockeffekte legt. Soll im Laufe des Jahres in Deutschland erscheinen.

IMDb: 83 / Rotten Tomatoes: 100

 

The Quiet Ones (USA)

Ein Physikprofessor versucht sich gemeinsam mit einigen Studenten an der Erschaffung eines Poltergeistes. Dürfte für einige Schocker gut sein. Sechste Produktion aus dem Hause der legendären Hammer Films seit dem Revival im Jahr 2007. Ascot Elite bringt den Streifen in Deutschland direkt auf DVD raus.

IMDb: -

 

Under the Skin (Großbritannien)

Scarlett Johansson als Männer jagendes Alien. Vermutlich recht lynchig. Lief u.a. in Venedig.

IMDb: 71 / Rotten Tomatoes: 89

 

Wolf Creek 2 (Australien)

Greg Mcleans Fortsetzung seines harten und atmosphärischen Outback-Thrillers von 2005. Unklare Finanzierungsfragen hatten die Produktion immer wieder aufgehalten. Läuft auf den Fantasy Filmfest Nights.

IMDb: 60

Beitragsbild: Wolf Creek (Studiocanal)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>