Baymax

P1.43 (BIGH6_005E_G - International Payoff (Full Body Baymax))Wenn der einzige wirkliche Pluspunkt eine Selbstverständlichkeit ist in Anbetracht des Budgets – nämlich die Qualität der Animationen – dann wird es am Ende wohl eher nicht auf eine Empfehlung hinauslaufen. Im Gegenteil: Baymax (im Original: „Big Hero 6“) ist die erste richtige Enttäuschung des Jahres und die Entscheidung der Oscar-Academy, diesen Film anstatt beispielsweise den „Lego Movie“ als besten Animationsfilm zu nominieren, eine wirklich bittere Pille. Im Mittelpunkt von „Baymax“ steht ein genialer Junge, der etwas erfindet, was sich später ein Superschurke zu Eigen macht. Dieser Junge nutzt dann eine Erfindung seines Bruders im Kampf gegen den Schurken: einen unbeholfenen, harmlosen Roboter namens Baymax, der als Arzt oder Apotheker programmiert wurde. Seine Fähigkeiten werden ein bisschen aufgehübscht und so kämpfen sie gemeinsam gegen den Schurken. Sie, und noch ein paar andere Wissenschaftler, die sich jetzt ebenfalls als Superhelden ausgeben. Tja, und irgendwann ist der Film dann auch schon wieder vorbei, ohne das irgendetwas Nennenswertes passiert wäre, was man so nicht schon etliche Male gesehen hätte. Namentlich: Gags, die überhaupt nicht zünden. Emotionale Momente, die so konstruiert sind, dass sie spurlos vorbeihuschen. Kampfszenen, die nach dem üblichen vorhersehbaren Muster ablaufen. Die bekannt überdrehten Charaktere, die sich in ihren Eigenschaften nicht wesentlich voneinander unterscheiden. Eine selbst für einen Animationsfilm teils hanebüchene Handlung. Sowie einen Schurken, dessen Identität man 58 Meilen gegen den Wind riecht. Aber „Baymax“ hat auch etwas Exklusives: einen kurzen Vorfilm über einen Hund nämlich, dem es scheinbar besonders gut geht, wenn man ihn mit Dingen vollstopft, die schon für Menschen (im Übermaß) nicht sonderlich gesund sind: Pommes, Burger, Kuchen. Wenn man darüber nachdenkt, welche Zielgruppe im Kino sitzt, dann ist das nicht nur pädagogisch wertlos. Das ist einfach total unverantwortlich.

 

Filmplakat: Walt Disney

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>