Podcast: Der Pilotcast – Tops & Flops 2013

Die Warterei hat ein Ende. Zweiundvierzig Tage nach dem ursprünglich mal angepeilten Termin, sechseinhalb Wochen nach dem Launch des Blogs, zwei Monate, seit die ersten Aufnahmevorbereitungen begonnen wurden, und ein gutes halbes Jahr, seit uns die Idee das erste Mal durch die Köpfe geisterte: Die erste Episode des Leinwanderer-Podcast ist da! (Puh, geschafft!)

Das Kinojahr 2013 ist nicht spurlos an uns vorbeigegangen. Wir haben Tränen vergossen. Manchmal, weil die Filme so herzzerreißend schön waren oder unsere kindlichen Abenteurergemüter zum Glühen brachten. Und ab und an, weil wir vor Ärger über einige saublöde Filme irgendetwas Hartes boxen mussten. In der ersten Pilotfolge unseres Podcasts möchten wir euch darum in erste Linie an unseren Lieblingen und Nemesisisis teilhaben lassen, in der Hoffnung, dass auch ihr diesen oder jenen nachholen wollt oder weiträumig umfahren könnt. Dass sich René und ich dabei nicht immer ganz einig sind, welcher Vertreter jeweils wohl in welche dieser Schubladen passt, liegt in der Natur der Sache und sorgte nur für geringfügige Verletzungen auf Schienenbeinhöhe. Wir wünschen euch viel Spaß und sind gespannt, was ihr hiervon halten mögt!

 

Zum Speichern des Podcasts klickt einfach mit der rechten Maustaste auf das linke Logo oder auf “Download“, wählt anschließend “Ziel speichern unter…” aus. Ihr könnt aber auch mit diesem Player direkt reinlauschen:

 

Shownotes:

  • 0:00:56 – Begrüßung
  • 0:05:52 – Danksagung
  • 0:06:49 – Platz 10: René – Die Jagd
  • 0:12:04 – Platz 10: Knut – The Hunger Games: Catching Fire
  • 0:20:59 – Platz 9: René – Inside Llewyn Davis
  • 0:24:56 – Platz 9: Knut – Inside Llewyn Davis
  • 0:30:46 – Platz 8: René – Der Geschmack von Rost und Knochen
  • 0:37:55 – Platz 8: Knut – Before Midnight
  • 0:46:56 – Platz 7: René – Spring Breakers
  • 0:58:31 – Platz 7: Knut – The Act of Killing
  • 1:07:41 – Platz 6: René – Only God Forgives
  • 1:18:37 – Platz 6: Knut – Gravity
  • 1:25:28 – Platz 5: René – Silver Linings Playbook
  • 1:32:10 – Platz 5: Knut – The Grandmaster
  • 1:38:00 – Platz 4: René – Gravity
  • 1:39:17 – Platz 4: Knut – Pacific Rim
  • 1:51:55 – Platz 3: René – Blue is the Warmest Colour
  • 1:57:46 – Platz 3: Knut – Silver Linings Playbook
  • 2:01:57 – Platz 2: René – Django: Unchained
  • 2:06:42 – Platz 2: Knut – Django: Unchained
  • 2:13:14 – Platz 1: René – The Master
  • 2:17:32 – Platz 1: Knut – Blue is the Warmest Colour
  • 2:25:04 – Renés Flop 5
  • 2:42:20 – Knuts Flop 5
  • 2:58:17 – Ausblick und Verabschiedung

 

PS: Reingehört? Durchgehört? Auf alle Fälle interessiert uns eure Meinung! Teilt euch mit! Angefangen bei Themenvorschlägen (z.B. “Mehr Joss Whedon. Hier war eindeutig nicht genug Joss Whedon drin!”), über Gestaltungsanregungen (“biiiitte nochmehr Trailerschnipsel in Sprachen, die ich nicht verstehe!”) und Produktionsbemängelungen (“Die Tonqualität könnte beim nächsten Mal noch etwas mehr perfekt sein.”), bis hin zu persönlichen Befindlichkeiten und Anekdoten, die ihr uns im Bezug zu unserer Seite und/oder unserem Podcast mitteilen wollt (“srsly? Drei Stunden, for realz? Hätten sie ja gleich ne neue Audiospur für Django aufnehmen können, die Spinner! Roflcopter!”). Wir können natürlich nur erahnen, was ihr uns so mitzuteilen habt – feststeht aber schon mal, dass kommende Episoden deu(uuuuu)tlich kürzer werden sollen und sich einer von uns beiden entweder ein neues Mikro zulegt, oder René beim nächsten Mal davon absieht, bei der Aufnahme im Inneren einer Turbine zu sitzen.
Falls ihr nicht wisst, wohin mit all dem Feedback, könnt ihr uns gerne eine Nachricht an mail(at)die-leinwanderer.de schicken, euren Senf hier im Kommentarbereich hinterlegen oder bei den Comments auf facebook (facebook.com/leinwanderer) kreativ werden!

PPS: Der Tod von Philip Seymour Hoffman brach nur wenige Tage nach der Aufnahme des Podcasts über uns herein und konnte demgemäß nicht besprochen werden. Das kommt aber wohl noch. Und jaaaa, Sandra Bullock hat doch eine Oscar-Nominierung bekommen!

 

Dicksten Dank an …

Besonderer Dank gilt der Band Kultrekorder, die so gut waren und mit ihrem Stück “Hymne” das Titelthema des Podcasts lieferten. Das war echt klasse von euch. Ihr rockt!

Kultrekorder

Außerdem danken wir Silke Hahne für ihre Stimme, die sie uns für das Intro geliehen hat. Die Frau kann sprechen!

 

3 thoughts on “Podcast: Der Pilotcast – Tops & Flops 2013

  1. Ich bin noch beim Hören und bisher begeistert. Behaltet euren Gesprächsstil auf jeden Fall bei! Sicherlich dem Thema geschuldet, aber zukünftig würde ich ein wenig mehr Kürze (=Würze) wünschen. Ansonsten sehr schön – informativ, charmant und mit Begeisterung präsentiert und zumeist gut begründet.

  2. ak

    Top! Mit Unterbrechungen durchgehört, ganz großes Kino. Auch wenn ich mit Silver Linings überhaupt nicht übereinstimme. Aber vielleicht lag es auch am Schnitt der deutschen Tonspur. Eure Herangehensweise ist meine liebste Art von Podcast. Als würde man euch beim Fachsimpeln in einer stagnierenden Endredaktion zuhören… Dazu genügend Raum für Analyse und interessante Trivia. Wenn man im Player über 2,5 Stunden in Fünfminutenschritten hopsen muss ist das etwas unpraktisch, aber mit kürzeren Beiträgen wird sich die Problematik erübrigen. Glückwunsch zum ersten, weiter so!

    PS: Trailer in Sprachen, die ich nicht verstehe, sind super.

  3. Karo

    Eigentlich sollte heute das neue koreanische Minialbum meiner Lieblingsband veröffentlicht werden, aber das release des podcasts ist eine großartige Wiedergutmachung des Schicksals! Und nur große Werke werden verschoben, so wie Mr Mr von Girls Generation *spam* , deswegen ist es nur verständlich das Perfektion /der langersehnte Podcast, auch mal etwas dauert. Dafür lohnt es sich umso mehr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>