Podcast #19: Shitflickcast 2 – NSFW-Edition – Ihr habt es so gewollt, ihr Monster!

Wir haben euch gefragt, ihr habt geantwortet: Fifty Shades of Grey. Euer Wunsch ist uns Befehl – und außerdem unsägliche Qual. Hier kommt der exklusive Leinwanderer-Audiokommentar zum verdorbensten Blockbuster unserer Zeit.

(Die Inhaltsübersicht findet sich wie immer in den Shownotes.)

Nach Monaten des Exils auf dem Leipziger Fockeberg sind die Leinwanderer wieder zurück in die Zivilisation gekraxelt, um wieder Lachen und Freude unter die Menschen zu bringen. Sowie unerträgliche Pein und ambivalente Erregung. Eurem Umfragenwunsch gefolgt haben sich René und Knut Fifty Shades of Grey vorgenommen und einen neuen Shitflickcast-Audiokommentar aufgezeichnet. Am besten genießen lässt sich dieses Produkt deshalb, wenn man wie wir selbst den Film anmacht, unseren Podcast parallel hört und sich zwischendurch mit einem Ledergürtel auf die Oberschenkel schlägt oder so.

Wir haben zudem auch in dieser Folge des Shitflickcast kaum ein Löschpapierblatt vor den Mund genommen. Dementsprechend derbe – zum Film passend, quasi – geht es in Sachen Wortwahl etc. zu. Der Shitflickcast ist erneut nichts für schwache Nerven!
Trigger-Warnung: Pferdeschwänze, Margot Robbie, Migranten, Ponnys, Stalking, Social-Media-Experten, Phalische Bleistifte, Hardwarestore, Weißbrote, Brownpeople, Pantys, Peitschen, Vaginalklammern, Eiserne Jungfrau, Amazon, Buttstuff, beating-the-living-crap-out-of-someone und The Room. Und die Hälfte der Begriffe haben wir einfach nur direkt aus dem Film nachgesprochen!!!
Ab und zu hat der NSA geheime Nachrichten an René geschickt, weshalb die wohlbekannten Handy-Interferenzen in seiner Tonspur hier und da durchgeschlagen sind – was mir beim Ausbessern im Schnitt viel Spaß bereitet hat. Außerdem ist es wiedermal erstaunlich, welchen Unsinn wir über manche Sachen reden – zum Beispiel darüber, wer eigentlich Regie bei diesem Film geführt hat! Aber wer stört sich schon an solchen nebensächlichen Details…

 

Zum Speichern des Podcasts klickt einfach mit der rechten Maustaste auf das linke Logo oder auf “Download“, wählt anschließend “Ziel speichern unter…” aus. Ihr könnt aber auch mit diesem Player direkt reinlauschen:

 

Shownotes:

  • 00:01:15 – Begrüßung: Backleinwandererstreets back alright
  • 00:05:15 – Filmstart – Möge der beste Knotenknoter gewinnen
  • 00:10:33 – The Most Awkward Interview Ever In The History Of The Universe
  • 00:16:26 – Die Sicht des Experten: How to interviewy? (without being a total pervert)
  • 00:20:38 – Getting social in the Hardwarestore. And with social, we mean very inapropriate.
  • 00:32:17 – Rescue bye Kidnapping – Wenn Er keine andere Wahl hat, als Sie auszuziehen
  • 00:36:21 – My Henchman, My Helicopter, My Piano & Me – Fifty Shades Of Kill Me This is so Fucking Boring
  • 00:47:55 – Endlich, nach über 40 Minuten Vorbereitung auf krasses SM-Zeug: Blümchensex
  • 00:56:21 – No Boundaries Whatsoever – Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm
  • 01:05:45 – Sadomaso auf Amazon: Buttstuff Check, Extrembuttstuff Uncheck – zur Kasse bitte
  • 01:18:58 – Und heute beim Stalking-Bingo: “Du kommst nicht vorbei!” (Zitat, Christian Grey <Lord of the Rings>)
  • 01:26:26 – “You’re tearing me apart, Christian, you’re tearing me apart!!” – Dinge, die besser wären als “Fifty Shades of Grey” gucken: “The Room” gucken z.B.
  • 01:37:50 – Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich garantiert der Teufel, glaube ich. Worum gehts hier? Awards? Zuhörertests? Rosemunde Pilcher? Hilfe! Helft uns!
  • 01:49:46 – … the … pitts … of … hell …
  • 01:59:18 – The Finale – Gehen Sie weiter, hier gibt es kein SM zu sehen
  • 02:13:48 – Verabschiedung
  • 02:15:58 – 50 Shades of Whiplash (Re-Release)

 

Und, wie waren wir? Wie hat euch unser Live-Kommentar gefallen? Was hätten wir besser, ausführlicher oder gar nicht machen sollen?
Sagt uns eure Meinung – am besten hier in den Kommentaren, gerne aber auch per E-Mail an
mail(at)die-leinwanderer.de !

Und vergesst nicht auf facebook (facebook.com/leinwanderer) euren Senf loszuwerden! Eure Likes, Comments und Shares sind uns krass wichtig – denn nicht nur sehen wir gerne, dass ihr euch für unsere Inhalte interessiert! Darüber hinaus sind derlei Interaktionen bei facebook und Co. die teuerste Währung für Online-Formate wie diesem! So share the love, you guys!

 

Dicksten Dank an …

Besonderer Dank gilt wie immer ganz besonders der Band Kultrekorder, die so gut waren und mit ihrem Stück “Hymne” das Titelthema des Podcasts bereitgestellt haben. Das ist echt klasse von euch. Rockt weiter, Jungs!

kultrekorder-350x84

Danken wollen wir der Karo obendrein für ihre Stimme, die sie uns für das Intro geliehen hat. Grüße nach Dortmund!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>